Wiederöffnung der Schule: Informationen für Ausbildungsbetriebe

29. Mai 2020

Der Schulbetrieb wurde am 4. Mai 2020 eingeschränkt wieder aufgenommen. Es sind zunächst die Prüfungsklassen wieder in den Schulbetrieb eingestiegen. Am 20. April 2020 erhielten die Schulen dieses Schreiben dazu. In die Berufsschule sind derzeit die Prüfungsklassen (3. Ausbildungsjahr Berufsschule, 2. Ausbildungsjahr Einzelhandel/Verkäufer/öffentliche Verwaltung) wieder in den Schulbetrieb eingestiegen. Der Fokus liegt auf der Prüfungsvorbereitung. Der Regelstundenplan ist abgeändert, wir informierten über die E-Mail-Verteiler sowie über Untis mobile und in diesem Schreiben. Die Schule hat Abstands- und Hygieneregeln eingeführt.

Der Lehrbetrieb für alle anderen Berufsschulklassen (1. Ausbildungsjahr, 2. Ausbildungsjahr Büromanagement, Rechtsanwaltsfach und Justiz) wird nach den Pfingstferien ab Montag, 15. Juni wieder aufgenommen, wenn auch nicht in vollem Umfang. Wir sind dabei, den Unterricht zu organisieren. In der Woche vor den Pfingstferien haben wir die Schultage und die Einteilung der Lerngruppen bekannt gegeben, die Betriebe erhielten entsprechende Schreiben. 

Der neue Termin für die Abschlussprüfung Sommer 2020 steht fest: Di, 23. bis Do, 25. Juni. Die Uhrzeiten haben sich geändert, zum Teil finden Prüfungen am Nachmittag statt. Den genauen Plan finden Sie hier (.pdf).

Ein Teil des Lernens wird weiterhin im Fernunterricht erfolgen, die Informationen dazu finden Sie in diesem Schreiben (.pdf) sowie diesem Leitfaden. Eine Anleitung für den Fernzugriff auf das Schulnetz via Filr finden Sie hier.

Weil Sie je nach Situation ggfs. einen hohen Personalbedarf haben, liegt es nahe, die Auszubildenden in den Betrieb zu holen. Da der Lehrbetrieb nicht unterbrochen ist und der Unterricht auch nicht nachgeholt wird, bitten wir und das Kultusministerium Sie eindringlich, Ihren Auszubildenden dennoch die erforderlichen Zeitfenster zum Lernen zur Verfügung stellen, und zwar in folgendem Umfang:

  • Bitte stellen Sie Auszubildende mit regelmäßigem Unterricht zumindest an ihrem wöchentlichen Berufsschultag (Einzelhandel: an einem der Tage) frei. In den Prüfungsklassen sollen an diesen Tagen zum Teil Videokonferenzen stattfinden.
  • Bitte stellen Sie Auszubildende mit Blockunterricht während der Schulblöcke an allen Tagen frei.

Wo das Lernen stattfindet (zu Hause oder im Betrieb), können Sie mit Ihren Auszubildenden regeln.

Alle relevanten Informationen zur Situation der Schulen geben wir über diese Seite bekannt. Den aktuellen Stand und die Schreiben an die Schulen sowie eine FAQ-Liste finden Sie auch auf der Seite des Kultusministeriums: https://static.kultus-bw.de/corona.html 

Um diese lange und kritische Zeit der Schulschließung zu bewältigen, bedarf es des Engagements und der Motivation von uns allen. Wir bitten Sie herzlich um Ihr Mitwirken.

Zusätzliche Informationen